April 26

Von der Vertrieblerin übers Catering zur Expertin für Business-Netzwerke – Let’s talk about…

0  comments

„… und zwischen meinen zwei Selbstständigkeiten bin ich zurück in die Hängematte.“ Damit meint mein Interview-Gast, Expertin für Business-Netzwerke Petra Polk ihre Rückkehr in die sichere Anstellung.

Jedoch war es Petra immer sehr wichtig, selbstbestimmt zu arbeiten. Als sich herauskristallisierte, dass das in ihrer Anstellung nicht mehr machbar war und ihr Körper begann, zu rebellieren, sprang sie ein zweites Mal ins kalte Wasser. Und stellte fest: Ich brauche Business-Kontakte!

 

Bei den vorhandenen Business-Netzwerken war das richtige nicht dabei

Sie schaute sich eine Menge existierender Business-Netzwerke an und gründete schließlich kurzerhand ihr eigenes: W.I.N Women in Network.

Dieses Netzwerk zog sie parallel zu ihrem Finanzvertrieb auf und, wie das Leben so spielt, kam sie auf diesem Weg letztlich zu ihrer heutigen Tätigkeit. Wie das genau lief, schaust du dir am besten direkt im Interview an.

 

Business-Aufbau parallel oder mit Fokus?

„Ich habe mich über die Jahre erst gefunden.“, sagt Petra. Und genau das sehe ich bei vielen, auch bei mir. Business-Aufbau ist eine Entwicklung, weil dir auf dem Weg so viel begegnen wird.

Deshalb – da sind Petra und ich uns einig – fang an! Du musst das Gleiche nicht 20 Jahre lang machen. Leg dich für jetzt fest und bleib parallel einfach offen für die Dinge, die es rechts und links gibt.

Baue dein Business parallel zum Job auf, wenn du das zeitlich hinbekommst, es sei denn, du bist für mindestens ein Jahr finanziell abgesichert. Das ist Petras Devise.

Allerdings solltest du den Absprung nicht versäumen. Denn aus einer Nebentätigkeit wird nur schwerlich ein Business, das dich ernähren kann.

 

Business-Netzwerke ohne Wertung

Natürlich spreche ich mit der Netzwerk-Expertin auch übers Netzwerken. Petra steht für „wertfreies“ Netzwerken. Es geht dabei überhaupt nicht darum, ob du genau einen ganz bestimmten Kontakt brauchst. Denn hinter jedem Kontakt stehen im Schnitt 500 weitere Personen und das ist die wirkliche Power des Netzwerks. Du hast die Chance, dass dein direkter Kontakt dich weiterempfiehlt.

 

Geben ohne Erwartungen beim Netzwerken

Wir sollten nicht erwarten, dass wir von denen empfohlen werden, die wir selbst empfehlen.  Oft ergibt sich das einfach nicht. Doch wovon wir ausgehen können ist, dass deine Empfehlungen wiederum über andere aus dem gesamten Netzwerk zurück kommen.

Deshalb: Großzügig weiter empfehlen. Es hilft allen Beteiligten.

 

Lerne diese interessante Frau und ihre ganze Geschichte jetzt kennen. Schau und hör rein in unser Interview!

Und hier (klick!) findest du Petras Website.

 

Warum „Let’s talk about“?

Ich habe diese Reihe ins Leben gerufen, weil ich weiß, dass es eine ordentliche Portion Mut erfordert, aus der Angestelltenrolle in die Selbstständigkeit zu gehen. Und weil ich außerdem weiß, dass Vorbilder und Gleichgesinnte ein ganz wichtiger Schlüssel zum Erfolg sind.
Sie zeigen eben, dass es funktioniert. Dass nicht immer alles glatt läuft. Dass der Erfolg nicht über Nacht kommt, dass jeder Hürden überwinden muss, dass es nicht nur Mut, sondern auch Durchhaltevermögen braucht.
Und sie erzählen, wie SIE es gemacht haben. Sie berichten über ihre ganz persönliche Geschichte, sprechen offen über ihre Ängste und auch über Misserfolge. Und natürlich über ihre eigenen Erfolgsrezepte.

WENN SIE ES GESCHAFFT HABEN, DANN SCHAFFST DU ES AUCH.


Tags


You may also like

7 total logische Gedanken, die dich beim Entwickeln deiner Businessidee in die Irre führen

7 total logische Gedanken, die dich beim Entwickeln deiner Businessidee in die Irre führen

Selbstständig auf der Basis der Erfahrung aus der Anstellung – Let’s talk about

Selbstständig auf der Basis der Erfahrung aus der Anstellung – Let’s talk about
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}